searchSymbol
hero

Nils Karlsson-Däumling

Bertil findet es langweilig, immer den ganzen Tag alleine zu Hause zu sein und darauf zu warten, dass seine Mutter und sein Vater von der Arbeit nach Hause kommen. Total langweilig. Als er jedoch entdeckt, dass ein kleiner Däumling im Keller wohnt, werden die Tage plötzlich lustig und spannend. Wenn er den Nagel neben dem Rattenloch anfasst und „Killevippen“ sagt, wird er auch so klein wie ein Daumen und er kann mit Nils Karlsson Däumling mitgehen und in einer Seifenschale baden oder sich ein Hackbällchen zum Mittagessen teilen.

Im Haus von Nils Karlsson Däumling können alle Kinder am eigenen Leibe erfahren wie es ist, ein kleiner Däumling zu sein. Man muss es einfach genauso machen, wie Bertil in der Geschichte, als er zum ersten Mal durch das Rattenloch gegangen ist, hinunter in das neue zu Hause von Nils Karlsson Däumling. Wenn man den Nagel am Eingang anfasst und zugleich „Killevippen“ sagt, wird man klitzeklein und dann kann man eintreten.

Dort unter dem Bett steht ... ja, er war genau wie ein gewöhnlicher kleiner Junge. Nur war dieser Junge nicht größer als ein Daumen.
Aus „Nils Karlsson-Däumling“

Mehr über Bertil und Nils Karlsson Däumling erfahren Sie in dem Buch: Das Haus von Nils Karlsson Däumling (1956)