searchSymbol
hero
Madita

Hier in Birkenlund, in dem roten Haus unten am Fluss, wohnt Madita. Hier wohnen auch ihre Mutter und ihr Vater und die kleine Schwester Lisabet, und natürlich Alva. Sie ist die Magd und zwar die netteste, die es gibt. Vom Dach des Holzschuppens im Garten kann man in die Küche der Nilssons gucken. Das weiß Madita, weil sie und Lisabet einmal genau auf dieses Dach geklettert sind. Da drinnen, in der Küche der Nilssons, steht Abbe immer und backt Zuckerkringel, die Tante Nilsson auf dem Markt verkauft. Und Onkel Nilsson liegt meistens auf der Küchenbank und „spickuliert“. Madita ist ein mutiges und furchtloses Mädchen. „Die Einfälle kommen ihr so rasch, wie’n Ferkel blinzelt“, sagt Linus-Ida, die mit der Wäsche hilft. Und damit hat sie recht.

Schauen Sie in Birkenlund vorbei

Hier in Birkenlund bekommt Madita ihre Einfälle. Hier spielen sie und Lisabet, hier klettern sie in Bäume und auf das Dach des Holzschuppens und hier besucht sie mit Abbe mitten in der Nacht das Waschhaus. Sie erfährt außerdem von der „Hilfslosigkeit der Armen“ und dass es nicht allen Menschen so gut geht wie ihr. Hier können Sie, außer Madita und Lisabet, Alva, Abbe und Onkel Nilsson treffen. Im Tagesprogramm und in unserer App finden Sie die Zeiten.

Programmpunkte in Madita

image
image

In den Büchern Madita (1960) und Madita und Pims (1976) können Sie mehr über Madita lesen.